An unsere Freunde by Unsichtbares Komitee, Birgit Althaler

By Unsichtbares Komitee, Birgit Althaler

Show description

Read Online or Download An unsere Freunde PDF

Best german_15 books

Das Projektmanagement-Office: Einführung und Nutzen (German Edition)

In projektorientierten Unternehmen spielen Projektmanagement-Offices (PMO) eine immer wichtigere, manchmal sogar zentrale Rolle, wenn es darum geht die Projektmanagementaktivitäten des Unternehmens zielgerichtet und effizient auszurichten. Dabei entstehen unternehmensspezifisch Organisationen mit teilweise recht unterschiedlichen Aufgaben, Funktionen und organisatorischen Rahmenbedingungen.

Wozu Experten?: Ambivalenzen der Beziehung von Wissenschaft und Politik (German Edition)

Dieser Band bietet einen Überblick über verschiedene theoretische Ansätze und praktische Forschungsfelder sozialwissenschaftlicher Expertiseforschung. Neben gesellschaftstheoretischen Zugängen werden empirische und overseas vergleichende Fallstudien zu aktuellen Umwelt- und Technikkonflikten vorgestellt und im Hinblick auf praktische Perspektiven der Politikberatung diskutiert.

Biographische Forschung: Eine Einführung in Praxis und Methoden (Studientexte zur Soziologie) (German Edition)

Dieses Buch führt in die Erhebung und Interpretation von lebensgeschichtlichen Texten ein. Kapitel I begründet die biographische Forschung aus den alltäglichen Formen biographischer Reflexion und Kommunikation. Kapitel II informiert über die Geschichte der biographischen Forschung und über wichtige Kontroversen.

Additional info for An unsere Freunde

Sample text

Keiner der bislang bekannten Maya-Kalender hatte je fɒr dieses Datum ein Ende der Zeiten angekɒndigt. Das Gerɒcht, dieses Dorf stɒnde irgendwie im Zusammenhang mit dieser Prophezeiung, die es gar nicht gibt, war ein offenkundiger Hoax. Dennoch schickten TV-Sender aus aller Welt eine Armada an Reportern dorthin. Man war neugierig, ob es wirklich Leute gibt, die an das Ende der Welt glauben 舑 wir, denen es nicht einmal mehr gelingt, an die Welt zu glauben, und die wir grɆȣte Mɒhe haben, an unsere eigenen Lieben zu glauben.

Denn was in der aktuellen Lage fehlt, ist nicht die ƇWut der Leuteű oder ein Mangel, weder der gute Wille der Aktivisten noch die Verbreitung kritischen Bewusstseins, auch nicht die Vermehrung der anarchistischen Geste. Was uns fehlt, ist eine von allen geteilte EinschȨtzung der Lage. Ohne dieses Bindemittel verblassen die Gesten im Nichts, ohne Spuren zu hinterlassen, hat jedes Leben bloȣ die Beschaffenheit von TrȨumen und enden die AufstȨnde in den Schulbɒchern. Die tȨgliche Fɒlle an Informationen, die fɒr die einen alarmierend, fɒr die anderen bloȣ skandalɆs sind, formt unsere Besorgnis ɒber eine alles in allem unbegreifliche Welt.

Es wird nicht damit getan sein, Hybridautos zu kaufen, Abkommen zu unterzeichnen oder die Klimaanlage abzustellen. ű Nach dem Ersten Weltkrieg hieȣ es noch, sie sei ƇtɆdlichű, was sie zweifellos in jedem Sinn des Wortes war. In Wirklichkeit wurde die klinische Diagnose des Endes der westlichen Zivilisation schon vor einem Jahrhundert gestellt und durch die Ereignisse bestȨtigt. Das zu erɆrtern ist seither nur eine Art, sich davon abzulenken. Vor allem aber ist es eine Art, sich von der Katastrophe abzulenken, die da ist, und das seit Langem, von der Katastrophe, die wir sind, der Katastrophe, die der Westen ist.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 6 votes

Categories: German 15