Arnulf Zitelmann erzählt die Geschichte der Christen by Arnulf Zitelmann

By Arnulf Zitelmann

Show description

Read or Download Arnulf Zitelmann erzählt die Geschichte der Christen PDF

Best german_15 books

Das Projektmanagement-Office: Einführung und Nutzen (German Edition)

In projektorientierten Unternehmen spielen Projektmanagement-Offices (PMO) eine immer wichtigere, manchmal sogar zentrale Rolle, wenn es darum geht die Projektmanagementaktivitäten des Unternehmens zielgerichtet und effizient auszurichten. Dabei entstehen unternehmensspezifisch Organisationen mit teilweise recht unterschiedlichen Aufgaben, Funktionen und organisatorischen Rahmenbedingungen.

Wozu Experten?: Ambivalenzen der Beziehung von Wissenschaft und Politik (German Edition)

Dieser Band bietet einen Überblick über verschiedene theoretische Ansätze und praktische Forschungsfelder sozialwissenschaftlicher Expertiseforschung. Neben gesellschaftstheoretischen Zugängen werden empirische und overseas vergleichende Fallstudien zu aktuellen Umwelt- und Technikkonflikten vorgestellt und im Hinblick auf praktische Perspektiven der Politikberatung diskutiert.

Biographische Forschung: Eine Einführung in Praxis und Methoden (Studientexte zur Soziologie) (German Edition)

Dieses Buch führt in die Erhebung und Interpretation von lebensgeschichtlichen Texten ein. Kapitel I begründet die biographische Forschung aus den alltäglichen Formen biographischer Reflexion und Kommunikation. Kapitel II informiert über die Geschichte der biographischen Forschung und über wichtige Kontroversen.

Extra info for Arnulf Zitelmann erzählt die Geschichte der Christen

Example text

Uns mag das heute zu literarisch klingen, doch es ist die Sprache der damaligen Zeit, die sich solcher Stilmittel bediente, der Diognet-Brief ist das Glaubenszeugnis eines glänzenden Literaten. Ähnlich verteidigte Tertullian (155–223) in einer ausgefeilten Schutzschrift die Christen: »Wenn der Tiber die Mauern überflutet, wenn der Nil die Felder nicht tränkt, wenn der Himmel keinen Regen gibt, wenn die Erde bebt, wenn Hungersnöte und Seuchen wüten, dann schreit man sofort: Die Christen vor die Löwen!

In esoterischen Kreisen kennt jeder das Wort. Die Hare-Krishna-Seite im Internet erklärt das Wort näher: »Der Guru empfiehlt, 1 728-mal am Tag zu chanten (Sprechgesang, mit dem Beten der Christen gleichzusetzen). Dabei wird der Geist vom materiellen Denken gereinigt, und dadurch führt er ihn zur Vollkommenheit und zum glückseligen Leben. Dein Leben ist dafür gemacht, um dich zu erkennen. Du bist nicht dieser Körper, der ist nur ein Hemd, das du anhast. Jetzt hat dein Bewusstsein die Ebene der Unsterblichkeit erlangt.

Also blieb der Philosoph in Rom. Erst später ließ er sich privat in Kampanien nieder, und dort ist er auch gestorben. Plotins Philosophie hat ihn weit über tausend Jahre überlebt. Gewiss, in Europa verehrte man Platon und Aristoteles, die Doppelsonne an Griechenlands Philosophenhimmel. Doch ihre Schriften las man im Hochmittelalter mit den Augen Plotins, bis zur Renaissance. Sein Biograf beschreibt ihn als »milden, sanften, liebenswerten und freundlichen Menschen«, ja, man hat bei Plotin das Gefühl, dass er eigentlich mit dem Kopf ständig in den Wolken schwebte.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 25 votes

Categories: German 15